Natürliche Potenzmittel bei Erektionsproblemen.

Natürliche Potenzmittel bei Erektionsproblemen
Ingwer und andere Lebensmittel sollen sich positiv auf den Penis auswirken.

Wenn ein Mann unter Erektionsproblemen leidet wird oft zu ärztlich verschriebenen Medikamenten wie Cialis einem PDE-5 Hemmer gegriffen oder es werden allerhand frei verkäufliche pflanzliche Potenzmittel ausprobiert. Dabei kann eine Ernährungsumstellung bei leichten Potenzproblemen oft schon Wunder wirken. Wir stellen dir unsere TOP 3 an Lebensmitteln vor, die als leichtes, natürliches Potenzmittel wirken können.

Potenzprobleme können auch auf ernsthafte Erkrankungen hinweisen. Solltest du unter Erektionsproblemen leiden, suche zuzüglich zu deiner Ernährungsumstellung bitte trotzdem einen Arzt auf!

Natürliche Potenzmittel: Essen für den Penis!

Du bist was du isst. Diese Weisheit trifft auch für deinen Penis zu. Denn wenn du deinem besten Freund die nötigen Nährstoffe, Spurenelemente, Aminosäuren und Co. gibst, kann dies manchmal wahre Wunder wirken. Auch wenn du keine Erektionsprobleme hast, dann kannst du natürlich von unseren Tipps profitieren. Denn durch die richtige Ernährung kannst du Erektionsproblemen oft auch vor der Entstehung vorbeugen. Wir stellen dir 3 Lebensmittel, die sich laut vieler Erfahrungsberichte positiv auf deine Potenz auswirken können.

Kürbiskerne für die Potenz

Kürbiskerne haben nicht nur ein angenehmes, nussiges Aroma. Mit gut 5300 mg gebundenem L-Arginin auf 100 Gramm sind Kürbiskerne eines der argininreichsten Lebensmittel überhaupt. Doch auch Erdnüsse, Pinienkerne, Walnüsse, Erbsen und Hähnchen erhalten eine betrachtliche Menge der Aminosäure. Diese kann sich, so vermutet man positiv auf die Erektionsfähigkeit des Mannes auswirken. Alternativ zu den Kürbiskernen kannst du dir die Aminosäure auch in reiner Form bestellen.

Maca Wurzel Pulver - gut für die Erektion?

Viele Männer berichten von der positiven Wirkung der Maca Wurzel. Auch die Inka, ein indigener Stamm Südamerikas, sollten Maca dafür verwendet haben ihre Potenz, sexuelle Lust, Spermienproduktion und Orgasmusfähigkeit zu pushen.

Wenn du Maca probieren willst, empfehlen wir dir unbedingt ein hochwertiges Pulver zu wählen. Denn bei Maca Präparaten soll es sehr wichtig sein, dass du Maca wählst, welches im Rohzustand unter 45 C° getrocknet wurde. Viele Männer berichten von positiven Erfahrungen mit dem Maca Powder von Sevenhills Wholefoods.

Ingwer für die Potenz

Ingwer erfreut sich nicht nur in der Erkältungssaison oder in der Küche wachsender Beliebtheit. Der Knolle werden in der Alternativmedizin oft durchblutungsfördernde Eigenschaften zugeschrieben, die sich entsprechend auch leicht positiv auf die männliche Erektionsfähigkeit auswirken sollen. Wir würden empfehlen frischen Ingwer aus dem Supermarkt zu kaufen und sich einen wohlschmeckenden Ingwer Tee zu zubereiten. Wunder sollte man hier nicht erwarten, allerdings ist Ingwer bekanntlicherweise sehr wohltuend und wird dir wahrscheinlich nicht schaden. Zwar gibt es viele Hersteller von Nahrungsergänzungsmitteln welche Ingwerpulver in Kapseln anbieten, dies ist unseres Erachtens nach aber meist vollkommen unnötig und überteuert.

Solltest du den scharfen Geschmack von Ingwer überhaupt nicht mögen, besteht natürlich die Möglichkeit die zerkleinerte Wurzel direkt mit etwas Flüssigkeit zu schlucken.

Aufgepasst: Solltest du unter einem Magengeschwür leiden, raten wir dir davon ab Ingwer zu konsumieren. Ein bisschen Ingwer soll zwar sehr gut gegen Übelkeit wirken, zu viel davon kann den Magen aber unnötig reizen.

Unser Penis-Booster Shake Rezept

Was liegt näher als die drei wertvollen Substanzen Ingwer, Maca und Kürbiskerne direkt miteinander zu kombinieren? Wir stellen dir hier ein Rezept vor mit denen einige Männer gute Erfahrungen machen konnten. Was du dafür brauchst:

  • Honig
  • Maca Pulver
  • Geschälte Ingwer Wurzel
  • Eine Prise schwarzen Pfeffer
  • Pflanzenmilch (z.B. Hafer- oder Mandelmilch)
  • Kürbiskerne
  • Einen Mixer

Für den Shake füllst du 2 TL Honig, eine halbe Fingerlänge Ingwerwurzel, eine kleine Prise schwarzen Pfeffer, 5 TL Kürbiskerne und etwa 3 Gramm Maca in einen Mixer und füllst das Ganze mit 300 ml Mandel- oder Hafermilch auf. Die Zutaten werden püriert und dann direkt getrunken. Wir empfehlen dir ein kleines Ritual daraus zu machen, so kannst du den Shake, welcher im übrigen voller wertvoller Nährstoffe ist jeden Morgen zum Frühstück trinken. Wenn dir der Pepp bei dem Ganzen fehlt, kannst du dir außerdem nach Belieben Instant-Kaffee Pulver oder Guarana hinzufügen.

Wir wollen darauf hinweisen dass wir eine potenzsteigernde Wirkung des "Penis Booster Shake" Rezeptes nicht garantieren können. Zwar haben wir persönlich die Erfahrung damit gemacht, dass der Shake sich positiv auf Wohlbefinden und Erektion auswirkt, aber seine Wirksamkeit ist natürlich nicht durch fundierte Studien belegt!

Mach einer schwört darauf den Penis Booster Shake auch noch mit frischem Kurkuma abzurunden, indem man eine paar Gramm der geschälten Kurkuma Wurzel vor dem Mixen hinzufügt. Da man frischen Kurkuma im Gegensatz zu Ingwer aber nicht überall bekommt haben wir im Grundrezept davon abgesehen diesen als essentiellen Bestandteil aufzuführen. Natürlich steht es dir frei nach Belieben zu experimentieren.

Penispumpen-Training als Ergänzung!

Oft wird davon berichtet das Penispumpen eine gute Ergänzung zu einer gesunden Ernährung darstellen. Wichtig ist es die Vakuum Hilfsmittel möglichst sanft und nach Anleitung zu verwenden um sich nicht zu verletzen. Auch ein Penisstrecker wie Phallosan Forte wird von vielen Männern gerne für das Penistraining genutzt. Allerdings steht bei Anwendern des Streckers eher eine Größensteigerung als die Beseitigung von Erektionsproblemen im Fokus.

Fazit zu natürlicher Potenz durch gute Ernährung

Eine gute und gesunde Ernährungsweise wirkt sich positiv auf den gesamten Körper aus. So ist es neben den von uns angepriesenen Nahrungsmitteltipps wichtig sich im Großen und Ganzen ausgewogen zu ernähren um ein gutes Fundament für ein Leben ohne Erektionsprobleme bis ins Hohe Alter zu schaffen.

Der Verzicht auf minderwertiges Fett und Zucker und der Konsum von wenig Fleisch kann dazu beitragen. Wir empfehlen dir außerdem viel Gemüse, vitaminreiches Obst und Fisch in deine Ernährung mit einzubauen. Dann ist zwar nicht garantiert dass deine Erektionsprobleme verschwinden oder niemals welche auftauchen - du beugst ihnen aber bestimmt besser vor!

Dennoch gilt: Bei Erektionsproblemen solltest du auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen und nachforschen lassen welche Gründe diese haben können. Denn hin und wieder ist für derartige Leiden auch eine andere Erkrankung verantwortlich und die mangelnde Erektionsfähigkeit ist nur ein Symptom für ein tiefgreifenderes Problem.

X